Hast du Feuer

Hast du mal Feuer? Ich sitze hier, alleine. Alleine in meinem Zimmer. Es ist klein und doch zu groß für mich. Ich habe ein Gefühl von 'Die Wände fressen mich auf' und hätte sie liebend gerne zu erst gegessen, doch so groß war mein Hunger nicht. Also fing ich an mit ihnen zu reden. Ja, laut und klar sprach ich. Fing an mit "Liebe Wände" und endete mit "fresst mich nicht auf." Geholfen hatte es nichts. Alles war genauso schwarz wie vorher. Ich war mir nicht mehr sicher wer mich wohl zu erst essen würde: Die Stille, die Schwärze oder die immer näher kommenden Wände. Ich wollte wirklich gerne hier weg, setzte mich in den Schrank. Hier war ich noch einsamer, aber geschützt. Geschützt vor all den Monstern, welche keine waren und mich doch fressen konnten. Hast du mal Feuer? Ich stürze aus dem Schrank. Panik. Panik überall in mir. Frisst mein Gehirn auf, ich bin mir ganz sicher. Kann nicht mehr denken. Will hier raus. Unbedingt hier raus. Es ist zu schrecklich. Will nicht alleine mit mir hier sein. Mit mir alleine? Ich vergass all den Schrecken und meine neu dazu gekommende Angst. Nein, das halte ich nicht aus, wirklich nicht. Panisch suche ich in meiner Hosentasche. Da, gefunden! Klein und rot ist es, sollte mir die Freiheit verschaffen. Ein Feuerzeug. Ich zündete Hose und Jacke an und plötzlich wurde mir angenehm warm. Die Flammen leckten an mir, ich genoss es. Doch sie wurden immer wilder, wilder, wilder. Fingen an zu beissen, rissen Stücke aus mir raus um sie zu verschlingen. Wo ich war, ist nun nur noch ein Aschehaufen. Grenzüberschreitung. Irgendwie bin ich noch da, schwebe irgendwie in der Luft. Ob das meine Seele ist? Hast du Feuer?
4.10.10 17:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


layout & picture