With or without you.

Manchmal gibt es diese Momente und es sind wirklich nur kleine, manchmal längere, plötzliche Momente, die an einem reißen wie Hunde es an einem Stück Fleisch tun. Man wird überfüllt mit Trauer, der eigenen Sinnlosigkeit, Erinnerungen. Man zweifelt an allem, der da-seins-Berechtigung, dem Leben, der Welt. Die Tränen kommen und man wünscht sich in andere Zeiten, Gänsehaut, pure Angst, Angst vor der Vergangenheit, der Zukunft, dem Jetzt.

 

Bleibt trotzdem so, gelitten. Es wird sich nicht ändern nur weil man heult, es wird sich so oder so nichts ändern, wenn wir so weiter machen. Es wird alles endlich im verlaufenen Sande verrecken.

18.8.10 23:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


layout & picture